Letzte Aktualisierung:
24.07.2017, 10:30 Uhr


Skulptur - TobelDas 4. Bildhauersymposium in Valley klang auch dieses Jahr mit einer Finissage aus. In der Skulptur-Lichtung an der Mangfall sind inzwischen mehr als 20 Skulpturen von Bildhauern aus aller Welt zu sehen.


Aus dem Altmühltal kamen in diesem Jahr große Kalksteinblöcke, die Gastgeber Tobel und Hani Faisal aus Ägypten mit Bohrern, Hammern und Schleifern 14 tagelang bearbeiteten. Tobels Arbeiten sind inzwischen zu einer unverkennbaren Marke geworden: Er schneidet aus, bildet Spiralen und Öffnungen unterschiedlichster Form, bietet Ein-, Aus- und Durchblicke.

Skulptur-Lichtung 2016 in ValleyHani Faisal, Skulptur Professor an der Universität Kairo, schuf fragmentarische Elemente mit Anspielungen an die altägyptische Tempelbaukunst - mit einer Sonnenscheibe aus echtem Gold im Zentrum. Im Kontrast zueinander stehen die geschliffenen glatten Flächen mit den rauhen unbehandelten Flächen des Kalksteins.

Gleich am Eingang zur Lichtung steht eine neue übergroße Mädchenfigur des Iraners Saeid Ahmadi, aus Eichenholz gefertigt. Ein Friedenssymbol: Zur Finissage landeten weiße Tauben auf dem ausgestreckten Arm.

Josef Pleier aus Böbing (Weilheim-Schongau) beschrieb seine Granit-Skulptur rein physikalisch als Elementarteilchen, die am Ende in Schwingungen übergehen (können).
Bildhauersymposium 2016 in ValleyBildhauer Symposium 2016 in Valley



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildhauer-Symposium 2015, Bildhauer-Symposium 2014, Skulpturenlichtung 2013