Letzte Aktualisierung:
14.06.2019, 06:50 Uhr
    


HörTipps 14.6.19

30. GRIBS-Kommunalkongress

11.05.2016
News & Infos >> News aus dem Landkreis Miesbach

Am zweiten Mai-Wochenende trafen sich in der idyllischen Umgebung des Aurachtals bei Fischbachau Grünenpolitiker zu ihrem 30. GRIBS-Kommunalkongress. GRIBS steht für Grüne und Alternative in den Räten Bayerns.

Die Tagung im Aurachhof fand in Zusammenarbeit mit der Petra-Kelly-Stiftung statt. Thema war, wie die Integration von Flüchtlingen gelingen kann.  Viel politische Prominenz hatte sich angesagt:  Als  Gast war der Vorsitzende des Bayerischen Städtetags, Ulrich Maly, SPD-Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg geladen.

Von der Grünen-Partei waren u.a. dabei:
- Margarete Bause & Ludwig Hartmann, (Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag)
- Eike Halitzky (bayerischer Landesvorsitzender)
- Anton Hofreiter (MdB, Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag)
- Christine Kamm (MdL und asylpolitische Sprecherin Landtagsfraktion
- Uwe Kekeritz (MdB, Sprecher für Entwicklungspolitik)
- Jürgen Mistol (MdL und kommunalpolitischer Sprecher  Landtagsfraktion)
- Beate Walter-Rosenheimer (MdB, Sprecherin für Jugendpolitik und Ausbildung)
Und last but not least die ersten grünen Landräte Deutschlands: Jens Marco Scherf (Miltenberg) & Wolfgang Rzehak (Miesbach)

Zahleiche grüne Bürgermeister, Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte aus ganz Bayern diskutierten die anstehenden Integrationsaufgaben. Die starke Zuwanderung von Flüchtlingen & Asylsuchenden wird nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz vieler tausender Ehrenamtlicher geschultert. Nach der Aufnahme, Unterbringung & Versorgung steht jetzt die gesellschaftliche Integration im Focus der Tagesordnungen der Kommunen.

Vorträge & Foren
+ Martin Becher, (Bayerisches Bündnis für Toleranz - Demokratie und Menschenwürde schützen) referierte über "rechte Hetze" und gab Rat & Tipps, wie man dieser begegnen könne.
+ Christine Kamm beschrieb in ihrem Vortrag die die Rahmenbedingungen für die Integration & Mitra Sharifi, Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns beschwor die Vielfalt, damit Integration gelingen könne.
+ Das  Bayern kann Integration, betonte Nürnbergs OB Ulrich Maly in seinen vielbeachteten Beitrag.

In vier Foren (Arbeitsgruppen) wurden dann folgende Themen vertieft:
1) Integration im Bereich Wohnen und Wohnumfeld
2) Sprache, Schule, Bildung und Kultur
3) Qualifikation und Integration auf dem Arbeitsmarkt
4) Ohne Ehrenamt ist alles nichts!

Zum Abschluss des ersten Tages informierte Susie Wimmer von Clowns ohne Grenzen über ihr Engagement in Flüchtlingslagern & stellte den darüber entstandenen Film vor - siehe auch hier

Mit seinem "Bericht aus Berlin" bot Anton Hofreiter am Sonntag eine Art Tour d'Horizon über die wichtigsten innen- wie aussenpolitischen Themenbereiche, die z. Zt. die nicht nur Hauptstadtpolitiker beschäftigt. - Es war ein Wochenende voller Diskussion & ein intensiver Erfahrungaustausch der Mandatsträger in der nach wie unterschiedlichen Lebenswirklichkeit im Freistaat Bayern ...

Zurück zur Startseite

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen